Episode 7: Umgang mit Emotionen - 6 Schritte, um Gefühle für Dich zu nutzen | Mareike Awe
2017-11-13T13:22:14+00:0002.10.2017|Podcast|

Episode 7: Umgang mit Emotionen – 6 Schritte, um Gefühle für Dich zu nutzen

Einführung & Shownotes

In dieser Folge erfährst Du, warum Dich Deine Gefühle beim Erreichen des Wohlfühlgewichts unterstützen und wie Du mit der Beeinflussung Deiner Gefühle in Verbindung zu Deinem Körper stehst. Denn nur wer lernt, richtig mit Gefühlen umzugehen, fühlt sich wohler, ist positiver und glücklicher und erreicht sein Wohlfühlgewicht.

Folgende sechs Schritte helfen Dir:

  1. Wahrnehmen
  2. Annehmen
  3. Anhören
  4. Lernen
  5. Verabschieden
  6. Handeln

Du lernst außerdem …

  • … wie und warum Emotionen entstehen und was sie mit Selbstliebe zutun haben.
  • … was es bedeutet, mit Gefühlen richtig umgehen zu können und warum sie der Schlüssel dafür sind, mit Deinem Körper mehr in Verbindung zu stehen.
  • … auf welche Weise Dir Gefühle dabei helfen, zu dem Menschen zu werden, der du sein willst, und wie Du Dich in sechs Schritten weiterentwickeln kannst.
  • … warum man auch Emotionen wie Wut und Angst ehrlich begrüßen und ihnen Liebe schenken sollte und was es Dir bringt, wenn Du ihre wahre Botschaft verstehst.
  • … woran es liegt, dass Gefühle manchmal auch keine Botschaft haben oder schwer zu erkennen sind und was Du trotzdem aus ihnen lernen kannst.
  • … wie ich mir einen Handlungsplan für den Umgang mit meinen Gefühlen erstelle und wie er Dir dabei hilft, an Deinen Gefühlen zu wachsen und Dich weiterzuentwickeln.
  • … warum es auch dazugehört, Gefühle loszulassen und sich von ihnen zu befreien, und wie Du die Kraft der mentalen Vorstellung genau dazu nutzen kannst.
  • … warum aktives Handeln auch bei Gefühlen eine große Rolle spielt und wie Du Dich aus der Opferrolle befreien kannst.

Wenn Dir diese Folge gefallen hat, würde ich mich riesig freuen, wenn Du mich mit einer positiven Bewertung unterstützt und an meinem Gewinnspiel teilnimmst. Mehr Informationen zu dem Gewinnspiel anlässlich meines Podcast Launches gibt es unter folgendem Link:

> Alle Infos zu meinem Gewinnspiel <

Alle Links

2 Comments

  1. Elke Schöpperle 7. Oktober 2017 um 16:25 Uhr

    Hallo Mareike, das was du sagst stimmt ja, aber ich muss sagen, dass ich nicht zu den Menschen gehöre, die aus: 1. Gefühle lasse ich seit meinem 7.Lbj. zu. 2. Frust-Esser war ich nie, da ich selten Frust schiebe und wenn ist der Kühlschrank nicht mein Freund. Ich habe keine Zeit dazu. 3. Durch familiäre Schicksalsschläge (ab 1973) kann ich mich sehr gut in andere hineinversetzen, kommt mir sehr zu Gute in meinen Job als MFA. 4. Weiterhin musste ich mich mit 7 Jahren entscheiden ob ich „stirb oder friss“. Ich habe mich für letztes entschieden. 5. Bevor ich mich aufrege warte ich ab, weil meistens erledigt es sich sowieso von selbst. Wäre schade um die Zeit. 6. Es gibt einen Satz, denn ich immer befolge: „Die Vergangenheit kannst du nicht ändern, die Gegenwart wird nicht älter als 3 Sekunden und die Zukunft kennst du nicht, du weißt nicht was sie bringt, aber du kannst dich positiv auf den Weg machen.“ 7.Mein Mann versteht nie, das egal wann ich aufstehe und wie schlecht ich geschlafen habe immer gute Laune habe. Ganz einfach ich bin ein grenzenloser Optimist. 8. Warum ich zugenommen habe, hat ein anderer Grund. Bedingt durch einen Fahrradunfall (1982) hat es mir den gesamten Stoffwechsel durcheinander gebracht. Und die einzigen Gefühle/Emotionen an denen ich arbeiten muss sind: schlechtes Gewissen meinem Partner gegenüber und Rechtfertigung warum ich weniger Sport treibe oder warum ich gerade Lust auf z.B. auf Bananen habe und nicht auf Äpfel.
    Viele Liebe Grüße Elke

  2. Mareike Awe 25. November 2017 um 15:26 Uhr

    Liebe Elke, danke für Deinen tollen Kommentar! Ich find’s großartig und genau richtig, wie Du reflektierst. Es ist auch echt spannend, was Du schreibst. Das mit Deinem Partner wirst Du hinbekommen, vielleicht hilft Dir die Folge 22? Das Wichtigste ist, dass Du weißt, was Du willst und das weißt Du!! Das ist unheimlich wertvoll. Danke für Deine offenen Gedanken! Liebste Grüße, Mareike

Hinterlasse Mir einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen