Folge 45: Kalorienzählen Teil 1 - Warum es Unsinn ist | Mareike Awe
2018-02-12T07:53:57+00:0012.02.2018|Podcast|

Folge 45: Kalorienzählen Teil 1 – Warum es Unsinn ist

Einführung & Shownotes

Kalorienzählen ist absolut Quatsch, macht krank und hindert Dich am Wohlfühlgewicht – Davon bin ich fest überzeugt. Doch wer einmal richtig damit angefangen, hat Probleme wieder aufzuhören. Und genau dabei helfe ich Dir in einer zweiteiligen Reihe.

Im ersten Teil nenne ich Dir die vier Gründe, die gegen das Kalorienzählen sprechen. So baust Du ein starkes Mindset auf, um Dich vom Zählen zu lösen.

Vier Gründe

  • Kaloriendefizit macht dick
  • Zusammenarbeit mit dem Körper ist entscheidet
  • Kalorienzählen hindert Dich am intuitiven Essen
  • Kalorienzählen hindert Dich am Leben

Außerdem lernst Du,

  • … warum Du und viele andere glauben, dass man ein Kaloriendefizit zum Abnehmen braucht.
  • … wie Du verstehst, dass Dich das Zählen nicht weiterbringt, sondern hemmt.
  • … welche Argumente die Wissenschaft und einfache Menschenlogik zum Kalorienzählen hat.
  • … warum Du nicht zu den 10% gehören willst, bei denen Diäten „funktionieren“.
  • … welche schmerzliche Erfahrung ich mit dem Kalorienzählen gemacht habe.
  • … warum die Weisheit für Deinen Körper der Schlüssel ist.
  • … wie man Nährstoffe richtig zusammensetzt, um den Stoffwechsel auf Hochtouren zu bringen.
  • … welche Gefühlswelt und positive Nebeneffekte im Körper Du ohne das Kalorienzählen erreichst.
>> kostenlos zur ersten Lektion meines intueat-Programms <<

>> In dem kostenlosen Schnupperpaket erwarten Dich u.a. drei Audios und Mentalübungen. Du lernst das Strahlen Deines Wohlfühl-Ichs kennen und spürst Deine Energie.

Alle Links

6 Comments

  1. Chris 12. Februar 2018 um 9:45 Uhr

    Liebe Mareike,

    vielen Dank für die heutige Episode. In diesem Zusammenhang habe ich an dich eine Frage. Vor gut einem Jahr habe ich das Buch FETTLOGIL ÜBERWINDEN gelesen. Dort ist beschrieben, dass nur das Kaloriendefinzit zählt, ein Stoffwechsel nicht „einschlafen“ kann, …, vielleicht hast auch du das Buch schon gelesen.

    Da ich in meiner Vergangenheit von einer Essstörung in ein gestörtes Essverhalten und in eine weitere Depression geraten bin, bin ich immer noch am Weg der Genesung und entwickle langsam ein intuitives Essverhalten. Dank meines Therapeuten habe ich mein Essverhalten halbwegs gut im Griff, lasse mich aber immer gerne beeinflussen oder hin und wieder aus der Bahn werfen.

    Nun würde mich deine Meinung zur Theorie der Autorin und ihrer Therorie interessieren. Denn auch sie verweist auf die aktuellen Studien.

    Vielen lieben Dank bereits im Voraus.

    Liebe Grüße
    Chris

  2. Mareike Awe 13. Februar 2018 um 14:34 Uhr

    Ich habe eigentlich so gut wie jedes Buch über intuitives Essen gelesen, das es auf dem Deutschen, Englischen und Amerikanischen Markt zu finden gibt und natürlich auch liebend gerne die Studien dazu.
    Außerdem habe ich Weiterbildungen zu diesem Thema absolviert. Das Wichtigste ist, dass das WISSEN über intuitives Essen nur 10% des Erfolges ausmacht und die RICHTIGE ANWENDUNG über 90% durch unser Unterbewusstsein und unsere Gewohnheiten entschieden wird.
    Deshalb würde ich gar nicht unbedingt empfehlen, stundenlang Bücher zu lesen. Das mentale Training – in Verbindung mit Selbstannahme und intuitivem Essen – ist der eigentliche Schlüssel zum Wohlfühlgewicht! 🙂 Alles Liebe!

  3. Iris 15. Februar 2018 um 6:03 Uhr

    Liebe Mareike,
    vielen Dank für diese tolle Podcast-Folge. Genau hier liegt noch mein großes Problem, obwohl mir bewusst ist das Kalorienzählen keinen Sinn macht da ich es -wie du auch- am eigenen Leib erfahre und trotz ständigem Kalorienzählen ständig weiter zunehme fällt es mir unheimlich schwer diesen alten Glaubenssatz endlich gehen zu lassen. Mit dieser Folge wird mir schon einiges klarer und ich freue mich riesig auf den 2. Teil um ein paar Tipps an die Hand zu bekommen um diesen Teufelskreis endlich zu durchbrechen. Bin gespannt und kann es kaum erwarten.
    Ich möchte dir aber nicht nur für diese Folge danken sondern für alle bisherigen auch, sie sind ohne Ausnahme alle super und wahnsinnig hilfreich. Ich höre mir bestimmt täglich eine an 🙂 VIELEN DANK

  4. Mareike Awe 15. Februar 2018 um 11:39 Uhr

    Lieben Dank, Iris! Dass ich dir mit meinem Podcast helfen kann freut mich sehr! 🙂

  5. Patrizia 16. Februar 2018 um 15:05 Uhr

    Liebe mareike ich habe nie Kalorien gezählt hatte immer einen Plan wo ich alles abwägen durfte das letzte wo ich gemacht habe war keine Kohlenhydrate am Abend essen wäre schön wenn ich auf nichts mehr schauen müsste liebe Grüsse Patrizia

  6. Mareike Awe 19. Februar 2018 um 14:23 Uhr

    Ich kenne dieses Gefühl und freue mich, dass du jetzt einen Ausweg daraus gefunden hast: intuitiv zu essen! Kennst du bereits das intueat-Programm? Gerne kannst du einen Blick darein werfen und das Schnupperpaket austesten. Alles Liebe!!

Hinterlasse Mir einen Kommentar